Im Portrait: Samuel Schiessl

eingetragen in: Portraits | 0

Lernen Sie Tischler Samuel Schiessl und seine Arbeit in unserer neuen Portrait-Reihe „Altes Wissen neu entdecken“ kennen.

In unserer neuen Portrait-Reihe möchten wir Ihnen besondere Persönlichkeiten mit einer Vorliebe für Nachhaltigkeit, Natur und altes Handwerk vorstellen. Heute berichtet ein kreativer Tischler über seine Arbeit beim Bau von Hochbeeten und anderen Produkten.

Wer sind Sie und was machen Sie?

Samuel Schiessl
Samuel Schiessl

Mein Name ist Samuel Schiessl, ich bin gelernter Tischler und 25 Jahre alt. Ich bin mit meiner kleinen Firma SamHandwerk in Leipzig tätig. Ich entwickle und produziere sinnvolle und nachhaltige Produkte für Nutzgärten. Momentan baue ich Hochbeete, Tischbeete und Komposttoiletten. Des Weiteren arbeite ich aber auch stets an der Erweiterung meines Angebots.

Ich lege großen Wert auf praktische Systeme für den täglichen Gebrauch. Durch richtige Materialauswahl und gut durchdachte Bauweisen werden alle Produkte für eine lange Nutzungszeit ausgelegt.

Wie kamen Sie zu diesem Tätigkeitsfeld?

Der Umgang mit echtem Holz und altem Handwerk ist in den heutigen Tischlereien leider sehr selten geworden. Auch herrschen oft unangenehme autoritäre Systeme in den Betrieben. Eine alternative berufliche Lösung musste also her!

Ich habe schon immer viel getüftelt und auf Reisen hatte ich einige Ideen gesammelt die ich gerne ausarbeiten wollte. Angefangen habe ich mit Prototypen in meinem Garten und bei Freunden und Familie. Die wurden dann Schritt für Schritt solange verbessert habe bis sie all meinen Qualitäts- Ansprüchen gerecht wurden. Von da an fing ich an die entwickelten Produkte auch für einen größeren Kundenkreis zugänglich zu machen.

Meine Arbeit ist nun sehr abwechslungsreich, ich beschäftige mich mit Marketing, der Webseite, Produktentwicklung, Angebotserstellung und natürlich mit dem Bau der Produkte und dem Kundenkontakt.

Ich hoffe ich kann noch viele alte und neue Ideen in die Tat umsetzen.

Welche Tätigkeit mögen Sie dabei besonders?

Ich freue mich sehr, dass ich viel draußen arbeiten kann und ich durch meine Arbeit viele Gärtner treffe und aus deren Erfahrung viel über die Gartenarbeit lernen kann. In den Hochbeeten lassen sich auch Kräuter gut anbauen – Als Pragmatiker gefallen mir besonders Pfefferminze und Salbei, da sie nahezu unzerstörlich sind, ordentlichen Ertrag einbringen außerdem sind sie sehr vielseitig verwendbar (Tee, Würze, Duft, Essig, Heilung).

Hochbeete aus Handarbeit
Hochbeete aus Handarbeit

Was gefällt Ihnen am alten Wissen im Herbaversum?

Mir gefällt es sehr gut, wenn man mit einfachen Mitteln viel erreichen kann. Oft findet sich dieser Geist in altem Wissen wieder. Altes Wissen ist sozusagen die Essenz vieler Ideen und Versuche. Ich studiere es mit großer Freude und kombiniere es mit eigenen Ideen und Versuchen. Ich hoffe darauf, somit ebenfalls zum Erhalt von altem Wissen beizutragen. Entsprechend biete ich auch kleine Anleitungen auf meiner Webseite, wie die Samentüten zum selbst basteln:

https://www.samhandwerk.de/downloads/samenpackungen/

 


Sie möchten mehr über Samuel Schiessel und seine Arbeit erfahren?

Besuchen Sie ihn im Internet auf
seiner Homepage:
https://www.samhandwerk.de
oder auf Facebook:
https://www.facebook.com/SamHandcraft

Möchten Sie hingegen mehr über alte Handwerksberufe erfahren,
stöbern Sie einfach in unserem Lexikon „Altes Wissen“ im Herbaversum