Viel Platz für Kräuter auf kleinstem Raum

Die meisten Kräuterfans, die aus Platzgründen keine Möglichkeit haben, ein größeres Kräuterbeet im Garten anzulegen oder nur einen Balkon haben, begnügen sich oft ein wenig traurig mit wenigen Töpfen auf dem zur Verfügung stehenden Raum. Dabei gibt es auch für diesen Fall auch wunderschöne Möglichkeiten. Der Kräuterturm lässt Blumen, Kräuter und kleine Gemüsepflanzen auch auf kleinen Flächen wachsen und kombiniert somit tolles Aussehen mit praktischem Nutzen.

Denn normalerweise stehen Blumentöpfe nebeneinander – aber machen Sie das auch so mit den Tellern in ihrem Schrank?

Nein – im Normallfall werden Teller gestapelt … und das gleiche können Sie auch mit Ihren Kräutertöpfen tun, um einen Kräuterturm in Ihrem Heim entstehen zu lassen.

 

Einen Kräuterturm bauen

Für den Turm benötigt man:

  • eine stabile Stange, beispielsweise einen alten Besenstiel oder eine Eisenstange
  • mehrere Tontöpfe in verschiedenen Größen, deren Ausgusslöcher über die Stange passen; der größte Topf sollte dabei einen doppelt so großen Durchmesser aufweisen wie die nächstkleinere Größe
  • Steine und Kies
  • Erde
  • und natürlich Kräuter.

Für den Standort auf Balkon oder Terrasse zusätzlich einen alten Sonnenschirmständer

Kräuterturm

Zunächst suchen Sie einen geeigneten Standort im Garten, an welchem Sie als erstes die Stange ein Stück weit im Boden versenken, damit sie aufrecht steht. Alternativ platzieren Sie einen Sonnenschirmständer am angedachten Standort und stülpen den größten Topf über die Stange.

Füllen Sie nun dessen Boden mit schweren Steinen, um die Standfestigkeit zu erhöhen. Gleichzeitig haben Sie durch die Steine einen guten Abfluss gegen Staunässe. Im Anschluss können Sie den Topf mit Erde befüllen, bis er in etwa die richtige Füllhöhe für die später einzusetzenden Kräuter hat.

Danach beginnen Sie der Größe nach (immer kleiner werdend) weitere Töpfe aufzusetzen und zu befüllen, bis sie an der Stange hängen wie Perlen an einer Schnur. Durch die schräge Positionierung der neuen Töpfe auf den bereits gefüllten Töpfen darunter erhalten Sie eine ausreichend große Pflanzfläche.

Nun können Sie die Töpfe ganz nach Ihrem Geschmack bepflanzen – wahlweise in jedem Topf eine Pflanzenart, auf Wunsch jedoch auch zwei bis drei verschiedene Pflanzen, die Sie anhand klassischer Mischkultur-Tabellen optimal wählen können.

 

 

Werbung