1.1. Info über Cookies
Auf Websites kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, um die Benutzerfreundlichkeit zu steigern und dadurch die Website für jeden Besucher möglichst interessant zu gestalten. Cookies stellen eine der bekanntesten Methoden dar. Cookies können von Website-Betreibern oder Dritten – wie z. B. Werbetreibenden – verwendet werden, die über die von Ihnen besuchte Website mit Ihnen kommunizieren.Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf den Computern der Benutzer gespeichert werden. Die in Cookies enthaltenen Informationen können verwendet werden, um Ihr Surfverhalten auf unterschiedlichen Websites, die denselben Cookie einsetzen, nachzuverfolgen.Cookies werden je nach Dauer und der einrichtenden Person klassifiziert.Wir halten es für wichtig, Sie über die Cookies auf unserer Website und ihren Zweck zu informieren. Wir verfolgen drei Ziele: Wir möchten den Datenschutz, die Benutzerfreundlichkeit und die Entwicklung unserer Website auf bestmögliche Weise sicherstellen. In der folgenden Erklärung erfahren Sie mehr über die Cookies, die auf und durch unsere Website genutzt werden, sowie deren Zweck.
2. So werden Cookies von uns verwendet
Herbaversum verwendet Cookies zur Erstellung von Besucherstatistiken und zur Aufzeichnung von Informationen über Ihre Vorlieben beim Navigieren durch die Websites. Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website für Sie als Besucher zu verbessern.
3. Cookies und ihre Funktion
Für die verschiedenen Anwendungszwecke kommen unterschiedliche Arten von Cookies zum Einsatz.
Nachstehend finden Sie eine Liste mit den gebräuchlichsten Arten von Cookies und deren Verwendungszweck.
3.1. Sitzungs-Cookies
Ein Sitzungs-Cookie wird temporär im Speicher Ihres Computers abgelegt, während Sie auf einer Seite surfen, um beispielsweise Ihre Sprachauswahl festzuhalten. Sitzungs-Cookies werden nicht lange auf Ihrem Computer gespeichert, sondern beim Beenden des Web-Browsers gelöscht.
3.2. Permanente oder Protokoll-Cookies
Ein permanenter Cookie speichert eine Datei über einen langen Zeitraum auf Ihrem Computer; diese Art von Cookie hat ein Ablaufdatum. Permanente Cookies sorgen dafür, dass sich Websites bei Ihrem nächsten Besuch an Ihre Informationen und Einstellungen erinnern. Das führt zu einem schnelleren und bequemeren Zugriff, da Sie sich z. B. nicht nochmal anmelden müssen.Wenn das Ablaufdatum überschritten ist, wird der Cookie automatisch gelöscht, wenn Sie zu der Website zurückkehren, die ihn erzeugt hat.
3.3. Erstanbieter-Cookies
Diese werden von der Website selbst eingerichtet (selbe Domäne wie in der Adressleiste des Browsers) und können nur von dieser Website gelesen werden. Diese Cookies werden in der Regel zum Speichern von Informationen, wie z. B. Ihren Einstellungen, genutzt, die bei Ihrem nächsten Besuch der Website verwendet werden.

3.4. Drittanbieter-Cookies
Diese werden von Domänen eingerichtet, die nicht der Anzeige in der Browser-Adressleiste entsprechen, und stammen von anderen Organisationen als dem Website-Betreiber.

Cookies, die beispielsweise zum Sammeln von Informationen für Werbung, benutzerdefinierte Inhalte und auch für Web-Statistiken verwendet werden, können „Drittanbieter-Cookies“ sein.

Da Drittanbieter-Cookies umfangreichere Untersuchungen der Surfgewohnheiten von Benutzern ermöglichen, werden sie im Bezug auf die Integrität als sensibler erachtet; aus diesem Grund erlauben die meisten Web-Browser die Einstellungen so zu ändern, dass keine Cookies von Drittanbietern akzeptiert werden.

3.5. Flash-Cookies
Flash-Cookies (lokal freigegebene Objekte) sind Datenelemente, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden, die mit Adobe Flash arbeiten.

Flash-Cookies stellen einen neuen Weg zur Nachverfolgung Ihrer Bewegungen und zur Speicherung von weitaus mehr Informationen als mit normalen Cookies dar. Ein großer Nachteil von Flash-Cookies besteht darin, dass Sie sie in Ihrem Browser nicht finden können. Sie werden nicht in der Cookie-Liste mit den aktuell im Web-Browser gespeicherten Cookies angezeigt. Herkömmliche HTTP-Cookies können nicht mehr als 4 Kilobyte Daten speichern, Flash-Cookies dagegen bis zu 100 Kilobyte.

Flash-Cookies sind vom technischen Design her den herkömmlichen Cookies ähnlich. Fast alle Web-Browser verfügen über einen Flash Player, der zur Anzeige von Flash-Präsentationen verwendet wird. Ein bekanntes Beispiel für Flash-Präsentationen ist der Video-Player auf der Video-Website von YouTube. (Flash-Cookies sind aber nicht auf YouTube beschränkt, sondern können auf allen Websites vorkommen, die Flash nutzen.)

Flash-Cookies haben kein Zeitlimit. Sie bleiben so lange, bis sie gelöscht werden.

3.5.1 Verwendung von Flash-Cookies
Herbaversum verwendet keine Flash-Cookies zur Erstellung von Statistiken und zur Festlegung von Audioeinstellungen.

3.5.2 So werden Flash-Cookies deaktiviert
Flash-Cookies können nicht über den Browser blockiert oder verwaltet werden, da sie an einem anderen Ort gespeichert sind: im Bereich „Globale Speichereinstellungen“ des Online-Einstellungsmanagers auf der Website von Adobe.

Auf den Einstellungsmanager können Sie über die Adobe-Website zugreifen, er wird jedoch lokal auf Ihrem Computer ausgeführt. Auf der Seite „Website-Speichereinstellungen“ werden alle Flash-Cookies anzeigt, die aktuell auf Ihrem Computer gespeichert sind. Sie können Flash-Cookies von einzelnen Websites oder alle auf einmal löschen. Die Datengröße (Kilobyte) aller auf Ihrem Computer gespeicherten Informationen kann ebenfalls verringert oder erhöht werden.

Es werden keine Flash-Cookies gespeichert, wenn Sie unter „Globale Speichereinstellungen“ die Option „Zulassen, dass Flash-Inhalte von Drittanbietern Daten auf dem Computer speichern“ deaktivieren.

Wenn Sie die Zustimmung für Flash-Cookies je nach Website verweigern möchten, haben Sie im Einstellungsmanager die Möglichkeit dazu.