Im Portrait: Gero Langhof von Teezeit

eingetragen in: Portraits | 0

Der Herbst wird langsam kühler, das Wetter nasser und grauer. Was liegt da näher, als die feinen Kräuter als Tee zu genießen. Der aromatischen Vielfalt von Tee und Kräutern hat sich auch Gero Langhof verschrieben und bietet in seinem Onlineshop „Teezeit“ auch eine große Auswahl ausgesuchter Bio-Tee-Sorten.

Teezeit-Gero-LanghofWer sind Sie und was machen Sie?

Ich bin Gero Langhof, der Gründer und Geschäftsführer von Teezeit.de, einem Onlineshop der sich auf den Verkauf von hochwertigem, losen Tee spezialisiert hat.

Wie kamen Sie zu dieser Geschäftsidee?

Bei Tee sind die Qualitätsunterschiede riesig, darum ist es sehr schade, dass viele Menschen nur das Standard-Angebot aus dem Supermarkt kennen. Den wenigsten Kunden ist bekannt, dass sich im Bereich der losen Tees in den letzten Jahren viel getan hat. Die richtig guten, aromatisierten Qualitäten kann man jedoch leider nur im Tee-Fachhandel kaufen und genau hier finden wir das Problem. Betritt man als Einsteiger einen Teeladen ist man von den durchschnittlich 250 angebotenen Teesorten schnell überfordert.

Der Traum von Teezeit.de begann mit der Idee, dass Leute frischen, hochwertigen Tee online kaufen können. Wir wollten den Menschen die Aromen, Beschaffenheit und die heilsamen Eigenschaften von losem Tee näherbringen und sie gleichzeitig mit der Geschichte und den vielen verschiedenen Arten von Tee bekanntmachen. Bei uns kann man die Welt des Tees ganz bequem vom Sofa aus entdecken und sich ganz in Ruhe auf die Suche nach seinen Lieblingstees begeben.

Welchen Tätigkeitsbereich mögen Sie dabei am liebsten?

Als Geschäftsführer kümmere ich mich hauptsächlich um den Vertrieb und die Finanzen und verbringe viel Zeit an meinem Schreibtisch. Wenn mir die Büroarbeit zu viel wird, dann gehe ich gern in unser Lager, da duftet es immer so toll nach den vielen verschiedenen Tee-Sorten.

Ich packe auch gern mal eine Bestellung selbst. Das dauert dann zwar meistens doppelt so lang wie normalerweise, aber für mich ist sehr entspannend und ich kann gleichzeitig überprüfen, ob unsere Prozesse auch in der Praxis gut funktionieren.

Was war das schönste, aufregendste oder witzigste Erlebnis
im Rahmen Ihrer Tätigkeit?

Neben unserem hervorragenden Tee haben wir uns ja auch auf den Vertrieb von außergewöhnlichen Tassen spezialisiert. Als wir im Frühjahr 2014 die Geschirr-Kollektion der amerikanischen Designerin Dylan Kendall entdeckten, wollten wir diese unbedingt in unser Sortiment aufnehmen. Das Problem war nur, dass es in ganz Europa keinen einzigen Großhändler gab. Also mussten wir die Kollektion selbst importieren, was ziemlich spannend war, vor allem weil man die gesamte Bürokratie mit dem Zoll bewältigen musste. Wir waren dann alle ziemlich erleichtert, als die Tassen und Schalen endlich in unserem Lager angekommen waren. Das waren wirklich sehr aufregende Wochen.

Welcher ist Ihr persönlicher Lieblingstee?

Ich mag den klaren, weichen Geschmack von weißem Tee sehr gern. Mein absoluter Lieblingstee ist „Tempel der Götter“, ein weißer Tee mit Lychee-Pfirsich-Geschmack. Morgens brauche ich aber auch immer eine Tasse schwarzen Tee um in die Gänge zu kommen. Hier fällt die Wahl meistens auf den Assam Golden Tippy „Mokalbari“.

Der Handel mit Kräutern, Tee und Gewürzen war in der Geschichte mit spannenden Reisen in ferne Länder und Luxus verbunden. Welche Verbindung haben Sie zu Geschichte und altem Wissen wie im Herbaversum?

Da wir bei Teezeit.de mehr sein wollen als ein einfacher Online-Händler, beschäftigen wir uns in unserem Tee-Blog intensiv mit der Geschichte des Tees und recherchieren Hintergrundgeschichten rund um unsere Zutaten. Allerdings ist unser Tee-Universum noch so jung wie unser Unternehmen, aber grundsätzlich haben wir großen Respekt vor der Geschichte und dem Handwerk mit dem Tee. Aus diesem Grund achten wir bei der Wahl unserer Lieferanten streng darauf, dass höchste Qualitätsstandards eingehalten werden und es ein nachhaltiges Konzept für die Zusammenarbeit mit den Plantagen in den Erzeugerländern gibt.

Zum Thema Reisen:
Da Teezeit.de noch ein sehr junges Unternehmen ist hatten wir leider noch nicht die Zeit uns auf eine Tee-Reise zu begeben. Kürzlich habe ich jedoch ein zweitägiges Tee-Seminar bei unserem Hersteller besucht und da bekommt man schon Lust einmal eine Tee-Plantage zu besuchen und bei der Ernte mitzuhelfen. Sobald es die Zeit erlaubt werde ich mich auf die Reise begeben. Versprochen.


Auch wir vom Herbaversum haben es uns nicht nehmen lassen, einige leckere Tees aus dem Bio-Sortiment von Teezeit zu testen. Besonders begeistert hat uns die Vielfalt der Kräutermischungen, die für jeden Geschmack mehr als eine passende Sorte bereit hält.

Unser Favorit: Großmutters Kräutergeheimnis – Link im Teezeit-Onlineshop

Der Bio-Kräuter-Tee bietet ein herrliches Aroma, bei dem erfrischende Zitrone die sanfte Kamille zu umarmen scheint.

Zutaten: Apfelstücke, Kamillenblüten, Brombeerblätter, Fenchel, Anis, Lemongras, natürliches Aroma, Zitronenschalen, Silberlindenblüte, Nelken.

 

 


teezeitde_4cSie möchten mehr über Gero Lanhof
und die seinen Tee-Onlineshop erfahren?

Auf Facebook finden Sie die aktuellen Aktionen und Angebote unter https://www.facebook.com/teezeit.de

oder stöbern Sie gleich im vielfältigen Onlineshop unter https://www.teezeit.de/

… und wer dort gleich für die nächste Teezeit einkaufen will,
erhält bei Eingabe des Gutscheincodes „Herbaversum“ 10% Rabatt auf alle losen Tees!
Von der Aktion ausgeschlossen sind Probierpakete, Pyramidenbeutel, Tassen und bereits reduzierte Ware.
Der Gutschein gilt bis zum 31.12.2015

 


 

Werbung

Kommentar verfassen