Frühlingsgefühle für’s Heim: Feengarten gestalten

eingetragen in: Kreativ | 0

Wenn es draußen kalt, nass und grau ist, sehnen wir uns nach ein wenig Grün und den Duft nach Blumen. Wer jetzt schon Lust hat, ein wenig zu Gärtnern und gleichzeitig mit Kindern etwas gestalten möchte, kann das wenig Mitteln, ein paar Ideen und einer kräftigen Prise Magie tun.

Legen Sie doch gemeinsam einen Garten für winzige Wesen an …

Der fertige Garten im Glas; Foto: Silke R. Plagge
Der fertige Garten im Glas; Foto: Silke R. Plagge

Eine zauberhafte Frühlingsidee

Es war einmal eine winzige kleine Fee – die langweilte sich im Kinderzimmer. Sie hüpfte auf und ab und wartete, dass die Kinder mit ihr spielten. Draußen regnete es und sie langweilte sich. Wäre doch prima, wenn jetzt ein Stück Frühling herkäme. Und so pustete sie ein wenig Feenglitzer-Staub in die Luft und sorgte dafür, dass die Kinder ein Buch mit einer tollen Idee fanden. Ein kleiner magischer Garten im Glas musste her. Für die kleine Fee und vielleicht für weitere zauberhafte kleine Mitbewohner.

 

Das wird gebraucht:

  • Ein Glas mit einer weiten Öffnung
  • Blumenerde
  • Kleine Kieselsteine oder Ton-Granulat
  • Moos, kleine Stöckchen und ein paar Fundstücke aus dem Garten
  • Frühblüher wie Narzissen oder Hyazinthen
  • Dekomaterial wie Steine, Korken oder andere Dinge, die zauberhaften Mini-Wesen ein gemütliches Heim schaffen

 

 

Und so bekommt die kleine Fee einen magischen Garten

Das Glas gut ausspülen, dann vorsichtig eine Schicht mit dem Ton-Granulat oder Kieselsteinen einfüllen. Dann die Blumenerde und den Garten nach Lust und Laune bepflanzen.

Hat die Fee einen kleinen Weg, der ihr mit Steinen gebastelt werden muss? Oder ein Haus? Vielleicht ein Bett, das aus Korken gebastelt werden kann? Sicher freut sie sich, wenn sie ein paar magische Mitbewohner bekommt, etwa einen Papier-Schmetterling oder ein Schnecke? Aus Fimo oder aus buntlackierten Steinen können zauberhafte Wesen gebastelt werden, die den Garten bevölkern.

Mit Moos, kleinen Stöckern, Gräsern und anderen Fundstücken aus Wald und Garten kann eine richtige kleine Landschaft angelegt werden, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Garten muss natürlich gepflegt und nach Herzenslust bespielt werden. Wer mag bastelt noch kleine Möbel, kleine Girlanden oder streut Kressesamen und beobachtet, wie sich der Garten täglich verändert.


Unser Buchtipp:

Wunderbare Ideen zum Selbstgestalten – kinderleicht erklärt und wunderbar illustriert.

Tolle Inspirationen, die nicht nur Kindern, sondern auch Eltern Spaß machen. Der Wichtelgarten hat uns bezaubert und wurde dann zum Feengarten umgewandelt.

Antje von Stemm liebt Bastelspektakel und ist Mutter von zwei Kindern. Die Illustratorin und Autorin hat sich ein besonderes Bastelbuch ausgedacht, denn der Geschenkemeister Charlie Schenkowitz witzige Ideen und praktische Schritt-für-Schritt-Anleitunge. Schleckmuscheln, Hörbücher, Salatbesteck, Freundschaftsbänder oder Kuschelkissen – es werden Ideen und Grundlagen mit schönen Bilder präsentiert, auf denen es viel zu entdecken gibt und die zu neuen eigenen Kreationen inspirieren.

Link: https://www.antjevonstemm.de/Geschenke_basteln
Antje von Stemm: Geschenke basteln!: Kreativ, schnell gemacht und echt gut erklärt

Gerstenberg 2014, ISBN 978-3-8369-5794-6, 19.95


Silke R. Plagge

 

Silke R. Plagge ist Mutter, Journalistin und Buchautorin. Sie lebt am Hamburger Stadtrand.

Erfahren Sie mehr über sie und ihre Arbeit und weitere Beiträge aus dem Herbaversum auf ihrer Team-Seite: Silke R. Plagge